orthonik-Linker Block-de.pngRechter Block de.png

ACP-Plasmatherapie

ACP-Plasmatherapie
ACP (autologes konditioniertes Plasma) ist eine Therapie mit dem eigenen Blut des Patienten.

Dieses Verfahren wird durchgeführt, indem ACP von Blut getrennt wird. ACP enthält eine hohe Konzentration an Wachstumsfaktoren sowie eine regenerierende Komponente bei der Stabilisierung und Behandlung von Arthrose.

Die Methode ist universell. Es beseitigt Muskelkrämpfe, stellt das Flüssigkeitsvolumen im Gelenk wieder her und verbessert die Wiederherstellung des Knorpels. Diese Technik hat viele Vorteile wie schnelle und langfristige Wirkung, praktische Abwesenheit von Nebenwirkungen, Abwesenheit von Abstoßungsreaktion, drastische Reduktion oder sogar Absetzen von Medikamenten, schnelle und langfristige Wirkung.

Der Prozess der Plasma-Blutbehandlung:

1. Blutentnahme aus der ulnaren Vene

2. Herstellung von autogenen Substanzen in konzentrierter Form nach der Trennmethode

3. Injektion der erhaltenen Substanzen in den beschädigten Bereich

Nach den Forschungsergebnissen, als Ergebnis der Behandlung, werden die Prozesse der Gewebeheilung der entsprechenden Zone 2-3 mal beschleunigt.